Menü

DPV-Espoirs

Teams für Torrelavega

Sportdirektor Jürgen Hatzenbühler hat am 27.07. bekannt gegeben, wer vom 30.09. bis 2.10. bei der Espoirs-EM in Torrelavega (Spanien) spielen wird:

Frauen
Lisa Bischoff (LBJ Wiesbaden), Krista Bisoke (BPC Bad Godesberg), Kerstin Lisner (Royale Cologne) und Jennifer Schüler (BV Ibbenbüren)

Männer
Tehina Anania (PCB Horb), Christian Faimann (BC Lindenberg, BY), Vincent Probst (1. Münchner KWU) und Robin Stentenbach (BPC Bad Godesberg)

Bisher wurden U23-Europameisterschaften von nur acht vorqualifizierten Teams in drei Disziplinen (1:1 + 2:2 / 3:3) ausgetragen. Ab 2016 können alle C.E.P.-Verbände teilnehmen; wie bei Senioren, Frauen und Veteranen wird  ausschließlich Triplette gespielt.

In dem jetzt von Espoirs-Bundestrainer Daniel Dias (Düsseldorf) nomi­nier­ten Aufgebot ist NRW mit vier Aktiven besonders stark vertreten. Die übrigen kommen aus Bayern (2), Hessen und BaWü (je 1).

Pferde raus, Pétanque rein: Die Viehmarkthalle (Mercado de Ganados) im Zentrum von Torrelavega ist Austragungsort der Espoirs-EM 2016.

Quelle: DPV - 28.07.2016

DPV-Kader

Auf dem Weg nach Bratislawa

Sechs Wochen noch bis zur Frauen-EM in der Slowakei (8. bis 11.09.).  Zur Vorbereitung spielen Anita-Dolores Barthelemy, Krista Bisoke, Carsta Glaser, Simone Seitz, Indra Waldbüßer und Carolin Wienrich vom 28. bis 31. Juli zunächst beim internationalen Frauenturnier in Palavas-les-Flots (nahe Montpellier). Zwei Wochenenden später treffen die DPV-Frauen in Frymburk (Tschechien) beim Confederations Cup der F.I.P.J.P. auf die weltbesten Nationalteams, darunter Frankreich, Thailand, Madagaskar und Weltmeister Spanien. Zuletzt waren zwei DPV-Teams beim internationalen Turnier in Kayl (Luxemburg) angetreten: Anita Dolores Barthelemy, Carsta Glaser und Sandra Maghs erreichten dort am SO 17.07. das A-Halbfinale, Lea Mitschker, Laura Schleth und Carolin Wienrich gewannen das B-Turnier.

Welche vier zur EM fahren dürfen, will der DPV nun erst nach dem Confed-Cup festlegen, bei dem Sandra Maghs, Anita-Dolores Barthelemy, Indra Waldbüßer und Carsta Glaser spielen sollen. Die Herxheimerin ist als einzige aus dem Quartett, das im November 2015 bei der WM in Thailand das Achtelfinale erreichte, übrig geblieben. Bei der Mixte-DM hatte Glaser (mit Pascal Keller, Foto) die mit Abstand beste Platzierung aller Kaderspielerinnen erreicht. Siehe auch: Frauen-EM-Website »

Quelle und Foto: DPV - 27.07.2016, ergänzt 29.07.

Bissendorf

Die Wedemark-open-Sieger

Patricia Kirsch, Dirk Hildebrandt und Jens Koeppe haben am SO 24.07. bei hochsommerlichen Temperaturen das Wedemark open beim TC Bissendorf gewonnen. Auch ohne Niederlage, aber mit zwei Pünktchen Rückstand über die vier Formule-X-Runden kamen Monika Hansen, Manfred Klein und Robert Heise. Platz 3 ging an Bernd Lalla, Cherif Oucherif und Michael Schöttler. Gleich vier Teams teilten sich mit 359 Punkten den 4. Platz: Bärbel Kilian, Werner Kilian und Hans-Dieter Lange // Claudia Dobrick, Jürgen Winkler und Achile Santangelo // Martin Dickhäuser, Torsten Kluge und Armin Gröner // Matthias Thürnau, Kai Schewe und Martin Bühre. Die Gast­freund­schaft der Biss'n'Bouler genossen 23 Teams.

Alle Platzierungen »

Quelle und Foto: Ecki Kobbe/Carsten Jürgens - 25.07.2016

DM-Viertelfinale: Nord02 verlor gegen die späteren Meister (BaWü01)

DM Mixte

Sechster Titel in Serie

Susanne Fleckenstein und Diol Abdoulaye (Foto oben re.) haben am SO 24.07. die 21. Auflage der DM 2:2 mixte gewonnen. Mit 4:13 im Finale unterlegen waren Anne-Marie Gerhaber und David Monti vom PC Hanweiler (Saar). Die Ex-WM-Spielerin Susanne Fleckenstein, die 2015 komplett pausierte und tief in den Keller der DPV-Rangliste rutschte, feiert damit ein erstaunliches Comeback. Für den LV BaWü war's der sechste Mixte-DM-Titel in Folge – mit einer kleinen Fußnote: Fleckenstein, früher beim BC Sandhofen, spielt inzwischen für den BC Lindenberg in Bayern. Für die DM hatte sie sich mit dem Titelgewinn bei der BaWü-Landesmeisterschaft qualifiziert.

NPV-Bilanz: ein Startplatz mehr und ein halber B-Turniersieg

Mit sieben Teams, die am SA 23.07. bei der DM 2:2 mixte die Poule-Runde überstanden, hat das NPV-Aufgebot das Vorjahresergebnis übertroffen. Ergebnis: Statt 14, wie diesmal, können nächstes Jahr 15 Mixte-Duos zur DM fahren. Drei NiSA-Teams kamen auf der Anlage des BC Tromm sogar noch eine Runde weiter, es bleibt also bei drei Setzplätzen in der Poule-Runde.

Qualitäts-Startplätze
BaWü - 1
Bay - 3
Berl + 1
Hess - 5
NiSa +1
Nord ± 0
NRW + 4
Ost + 1
RhPf + 2
Saar ± 0

Den Sonntag beim BC Tromm erreichten nur die NPV-Landesmeister: Im 1/8-Finale unterlagen Anne Hübchen und Jan Garner aber dem späteren Meisterteam, das sich zuvor im 1/16-Finale gegen Jennifer Schüler und Matthias Künnecke (Halbfinalisten 2015) mit 13:6 behauptet hatte. Im B-Turnier erreichte kein NPV-Team das 1/8-Finale. Allerdings marschierte die Schüt­torferin Gabi Lehmann mit Ibben­bürens Bruno Absalon als NRW08 bis ins B-Finale, das sie mit 13:10 gegen Beate und Armin Hogh (BaWü07) gewannen; siehe Foto unten.

Letzter NPV-Aktiver im DM-Rennen war Neu-Jeveraner Jonas Lohmann, der mit der Lübeckerin Ronja Repenning (Foto li.) als Nord02 gesetzt worden war. Auf ein 13:8 im 1/8-Finale über die Mit­favoriten Muriel Hess und Frank Maurer  folgte ein 8:13 gegen Fleckenstein und Abdoulaye, die sich damit ein weiteres Mal als unüberwindliches Hindernis für norddeutsche Teams erwiesen.

DM 2:2 mixte Ergebnisse »

DM-B-Silber für BaWü07 (links), Gold für ein Duo aus NRW und Schüttorf.

Quelle: DPV, Fotos: Gisela Hintzmann, Alfons Schulze Niehues  - 25.07.2016

Lauschiges Boulodrom und relaxte Atmosphäre beim JadeCup

Varel

Bremer Doppelsieg

48 Doublettes aus nah und fern spielten am SA 23.07. beim PC Varel um den JadeCup. Nach fünf Schweizer-Runden bei hochsom­mer­licher Schwüle hatten zwei Teams eine noch makellose Bilanz: Khalid Lahrichi und Christoph Wessel (SGF Bremen) sowie Frank Winkel und Thomas Martens (bg Bremen, SGF), die von der Buchholz-Wertung aber auf Platz 2 verwiesen wurden. Als Dritte mit einer Niederlage machten Elfi Baluch und Ulli Brülls das Bremer Podium komplett. Platz 4 ging an Sabine Friedel und Andreas Endler von La Boule Rouge Dresden, gefolgt von drei Jeveraner Teams:

5. Mike Wiemers, Hendry Schumann
6. Nils Schön, Yvonne Alberts
7. Hedy Schlotterbeck, Wilfried Falke
8. André Braus, Thomas Hauptvogel
9. André Cuvelette, Matthias Klein

Alle übrigen Teams waren mit zwei oder mehr Niederlagen aus dem Rennen gegangen. Gastgeber Jadeboule Varel erntete am Ende viel Anerkennung für ein schönes Turnier, bei dem auch die entspannten Gespräche am Rande (z. B. über die parallele DM) und das leibliche Wohl nicht zu kurz kamen. Siehe auch

www.jadeboule.de »

e. B. - 23.07.2016, ergänzt 24.07.

Hannover > Sommerlinge

Carsten, Achile und Armand

Wie in der Vorwoche waren es 47 Leute, die sich am DO 21.07. zum Sommerlinge-Abend auf der Allee einfanden. Hinter Tagessieger Carsten Jürgens (+22) belegten Achile Santangelo (+17) und Armand Pampovs (+15) die weiteren Stockerl-Plätze. Dank seines Dreiers hat sich Santangelo auf Platz 1 der Gesamtwertung » nach 16 Terminen vorgeschoben. 

Quelle: Horst Milde - 22.07.2016

DPV, F.I.P.J.P.

Unerwartete Ehre

Das DPV-Frauenteam startet am Wochenende nach Trave­münde beim Feminine Confederation Cup 2016 (12. bis 14.08.). Ausgerichtet wird der F.I.P.J.P.-Wettbewerb vom tschechischen Verband im südböhmischen Frym­burk. Antreten wollen Thailand, China, Madagaskar, Tunesien, Weltmeister Spanien, Frankreich und der Gastgeber. Die Kontinentalmeister von Amerika und Australien/Ozeanien haben hingegen abgewunken, so dass nun die DPV-Auswahl kurzfristig einspringen darf. Welchen Frauen die überraschende Ehre zuteil werden soll, hat der DPV noch nicht mitgeteilt.

Es ist die vierte Auflage dieses Wettbewerbs, der in den WM-freien Jahren die besten Teams aller Kontinente zusammenführen soll; zuletzt  2014 in Malaysia hatten Frankreichs Frauen gewonnen.

Quelle: F.I.P.J.P. » - 22.07.2016

Bagger statt Boule: Vorerst bleibt das Pétanque-Terrain am Stadion blockiert.

Bremen

SGF sagt Herbst-Turnier ab

Bis Mitte Oktober, so der zuständige Projektleiter der Weserstadion GmbH, werden die Bauarbeiten, die seit Kurzem das Boule-Terrain am Bremer Oster­deich blockieren, mindestens noch dauern. Deshalb hat die SGF Bremen ihr für SA 01.10. angekündigtes Herbst-Turnier nun abgesagt. Ursprünglich war als Beginn der dreimonatigen Arbeiten, die die Fußball-Arena gegen Hochwasser schützen sollen, der 9. Juni genannt worden.

Die Idee, das Turnier woanders durchzuführen, wurde nach intensivem Hin und Her im Verein verworfen: An den möglichen Standorten, etwa in der Überseestadt, wären Sanitäranlagen, Strom- und Wasseranschluss fürs Catering mit zu hohen Kosten verbunden gewesen.

Die SGF bittet die vielen Stammbesucher des Bremer Herbst-Turniers um Verständnis. 2017 will man wieder ein großes Pétanque-Event auf die Beine stellen, dann möglichst auch wieder mit Ranglistenstatus.

Quelle: SGF Bremen - 20.07.2016

Landesmeisterschaften nur noch auf roter Asche? - Oder neue Ideen?

NPV-Sportbetrieb

2017 wird alles anders?

Landesmeisterschaften mit Vorqualifikation am Vortag, ähnlich wie in Nordrhein-Westfalen?

Ranglistenturniere mit limitierter Starterzahl?

Eine NPV-Rangliste, die sich - wie beim DPV - über drei Jahre erstreckt und auch DM-Resultate wertet?

Einige der Vorschläge, die der NPV heute in einem umfangreichen Konzept-Papier für die Reform seines Sportbetriebs vorlegt, werden umstritten sein. Die Debatte ist eröffnet.

Klar ist: Das anhaltende Wachstum des NPV macht ein Weiter so! unmöglich. Essel, Oldenburg, Hannover, Bremen ... immer mehr Vereine winken ab, wenn es darum geht, eine LM oder ein offenes RL-Turnier zu organisieren. Geeignete Terrains für 100 Teams und mehr: fast überall Fehlanzeige! Nur noch Asche-Sportplätze? Das kann nicht die Lösung sein.

Erarbeitet wurden die Vorschläge von einem Arbeitskreis aus NPV-Sportvize Detlef Koch, Carsten Fitschen (LM-Beauftragter), Manfred Sundag (Schüttorf), Dr. Rainer Bode (Hannover) und Ulli Brülls (Bremen).

Die Vereine und alle Aktiven sind jetzt eingeladen: zu gründlicher Lektüre, zu konstruktiver Diskussion, zu alternativen Vorschlägen. Der NPV will entsprechende Beiträge auf seiner Website veröffentlichen, gut so! – Eine außerordentliche Mitgliederversammlung könnte schon im Herbst die Weichen für 2017 stellen.

NPV-Sportkonzept 2017 »

Quelle: NPV, Foto Archiv (Hameln 2015) - 07.07.2016

frunk's nr. 6 »

Aktuelle LINKS

DPV-Rangliste »
NPV-Sportkonzept 2017 »
Startliste Travemünde 3:3 »
Sudwiesen-Rangliste »
Vorschau: WM 2016 »

FOTO-SEITEN 2016

Jede woche wieder

MO - 17:00 | Garbsen (div. Orte)
DI - 19:00 | Wildeshausen
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | Hannover, SV Odin
FR - 17:00 | Bissendorf (FAB)

Demnächst

Frankreich

Diesmal Quintais

Das Team von Titelverteidiger Philippe Quintais, bislang Schlusslicht bei den Masters de Pétanque, hat am DO 28.07. die vierte Etappe in Oloron Sainte Marie gewonnen. Im Finale gab's ein 13:4 über das Team Robineau, das im Halbfinale die Équipe de France (Rocher, Suchaud, Lacroix) mit 13:8 bezwungen hatte. France (30 Pkte) bleibt an Platz 1 der Tabelle, Quintais rückt auf Platz 4 vor. (29.07.) Quelle »

NPV-LM

Meldeschluss steht bevor

Bis 30.07. können NPV-Vereine ihre Starter für die LM 1:1 melden, evtl. zusätzlich für die parallele LM im Tir de précision. Gespielt wird am SA 13.08. im Kurpark von Bad Eilsen; Ausrichter ist der Luhdener SV. – 2015 beim FC Schwalbe waren 159 Boule-Solisten am Start; Jan Garner und Mika Everding (Tir) holten die Titel. (Quelle: NPV, 22.07.)

SGF-Meldungen »

Garbsen

Geteilter Tagessieg

Monika Weingartner und Daniel Rathe belegten beim MontaxxBoule am 25.07. in Bordenau gemeinsam Platz 1. Auch auf drei Siege kam Oliver Birkenfeld (re). Am MO 01.08. wird in Frielingen gespielt. (Quelle: Dieter Luft, 27.07.)

Tages- und Gesamtwertung »

Wildeshausen

Detlef Meyer vorn

Beim 17. Krandelage-Super-Mêlée am DI 26.07. kamen drei Starter mit drei Siegen ins Ziel: Detlef Meyer als Tagesbester, Hans-Georg Kolloge und Noah Meyer. In der Gesamtwertung » blieb Klaus Henke an Platz 1. (Quelle: Gabi Teichmann, 27.07.)

TOUR

Jever-Etappe verlegt

Nicht am SO 21.08., sondern erst am SO 11.09. gastiert die TOUR in Jever. Nächster Stopp ist am SO 31.07. in OL-Kreyenbrück. (Quelle: Birgit Silberborth, 26.07.)

DPV-Ranking

Pascal Keller rückt vor

DM-mixte-Halbfinalist Pascal Keller ist auf Platz 3 der DPV-Rangliste vorgerückt und hat den Abstand auf die Spitzenreiter Jan Garner und Till Goetzke etwas verkürzt. Sein Verein, die Freiburger Tur­nerschaft, verdrängt den VFPS OHZ auf Platz 3 der Vereins­wertung. Nr. 1 des Frauen-Rankings bleibt Jennifer Schüler vom BV Ibbenbüren. (Quelle: DPV, 25.07.)

DPV-Rangliste »

Turniere

Voll auf Fehmarn

Stolze 197 Doublettes und 109 Triplettes wollen am 30./31. Juli das Fehmarn Northern Open spielen, darunter auch zahlreiche Aktive aus Skandinavien. Die Anmeldung für das Turnier am Hafen von Burgstaaken ist geschlossen. (25.07.) Quelle »

Gleidingen

Sudwiesen-Siegertrio

Ede Kowald, Sven Hasberg und Hubert Meereis haben am FR 22.07. das Super-Mêlée beim BSV Gleidingen mit drei Siegen beendet. Kowald führt auch die Gesamt­wertung nach acht Terminen an. (Quelle: Wilhelm Schmidt, 24.07.)

Sudwiesen-Rangliste »

Bissendorf

Feierabendsieger

Auf drei Siege beim Bissendorfer Feierabendboule am FR 22.07. kamen nur Wolfgang Kisch (+25) und Ecki Kobbe (+23), der damit Platz 1 in der Gesamtwertung festigte. (Quelle: Eggert Osterloh, 22.07.)

Tages- und Gesamtwertung »

Hameln

Neuer Trophy-Termin

Die Hamelner Rat's Trophy (2:2) findet nun am SA 17.09. statt. Details siehe Einladung » (Quelle: Michael Schaper, 18.07.)

Siehe auch Kurz gemeldet unter

News »