Menü

ToUR

Fünf fast gleichauf

Mit je gut 13 Millionen Punkten, also 13 Siegen, belegen Renate Trompeter (re.), Rainer Stasch, Reinhold Schwander, Ralf Brauner und Antje Hein die ersten fünf Plätze der TOUR-Gesamtwertung » nach vier von neun Etappen. Thomas Berger, Sieger der Brinkumer Etappe, steht an Platz 7 hinter Tour-Organisator Günter Lünstedt. Insgesamt sind 111 Aktive in der Liste geführt.

Quelle: Jadeboule Varel - 25.06.2016

Hannover

Sommerlinge: Neue Nr. 1

Daniel Rathe hat sich beim 12. Sommerlinge-Super-Mêlée am DO 23.06. auf Platz 1 der Gesamtwertung » vorgeschoben. Außer dem Frielinger Jugend­spieler holten acht weitere Starter drei Siege: Michael Berg, mit +29 Tagesbester, Manfred Klein (+25), Stephan Holm, Ilse Kulf (je +23), Inge Borchers, Holge Dahme (je +22), Robert Heise (+18) und Horst Milde (+13).

Info. Die Gesamtwertung berücksichtigt für jeden Aktiven maximal zwölf Tages­resultate. Neun Sommerlinge-Starter haben dieses Limit bereits erreicht. Sie können sich im Ranking nur dann noch verbessern, wenn sie ihr bis dahin schlechtestes Tagesresultat übertreffen.

Quelle: Robert Heise - 24.06.2016

Kommentiert

Keine Socke macht sich ...

LV DM-B-Starter
BaWü 11 von 16
Bayern 5 von 5
Berlin 1 von 1
Hessen 5 von 5
NiSa 8 von 9
Nord 2 von 2
NRW 15 von 17
Ost 1 von 2
RhPf 2 von 2
Saar 2 von 5
Gesamt 52 von 64

... bei einem Dorfturnier vom Acker, wenn sie die A-Konkurrenz verpasst. Anders bei der DM: B-Turnier gleich "Bäh!"-Turnier?

Nach Misserfolg in der Vorrunde weiter um eine gute Platzierung, um Medaillen und RL-Punkte zu kämpfen, ist ausgerechnet im Rampenlicht nationaler Titelkämpfe keine Selbstverständ­lich­keit, jedenfalls längst nicht für alle. Zwischen 20 und 25 % der Poule-Verlierer fehlen regelmäßig im B-Turnier. Wie viele Teams bei der DM 3:3 in Saarlouis den erwartbaren Sportsgeist zeigten, listet die kleine Tabelle auf. (Ulli Brülls)

Wiedersehen. Die Live-Streams aus Saarlouis (1/4, 1/2, Finale) stehen jetzt auch als Aufzeichnungen » bereit.

Datenquelle: DPV - 22.06.2016

DPV-Ranglisten

Neun in den Top 100

Kein anderer Wettbewerb mischt die DPV-Ranglisten » stärker durch als die Triplette-DM: 270 Starter sammelten in Saarlouis insgesamt 1.315 Punkte. Im Ergebnis stehen nun neun NPV'ler auf den ersten 100 Rängen der Einzelwertung (s. Tabelle), drei mehr als vor Jahresfrist. Erstmals dabei ist Sören Sölter, der mit Lea Mitschker (VFPS) und Jennifer Schüler (Ibbenbüren) das DM-1/16-Finale erreichte.

Rang Spieler (Verein) RLP
1. Jan Garner (VFPS) 258
2. Till Goetzke (VFPS) 255
6. Sascha von Pleß (SV Odin) 186
26. Mahmut Tufan (VFPS) 117
65. Sylvain Ramon (SGF Bremen) 74
67. Zeki Engi (VFPS) 73
76. Mathias Künnecke (Luhden) 67
86. Carolin Birkmeyer (VFPS) 63
92. Sören Sölter (Wiedensahl) 58

Im DPV-Ranking 55+ ist nun, nach dem Sieg im B-Turnier der DM, Hanns-Wilhelm Goetzke bestplatzierter  NPV-Aktiver, auf Rang 53 allerdings mit gehörigem Abstand zur Spitze.

Die Top-Position für den LV Nord im DPV-Ranking halten Tarek Iben Lahouel und Hery Andrianavalona, gemeinsam auf Pos. 44. Oscar Hodonou ist als 96. das dritte "Nord"-Licht  auf den ersten hundert Plätzen.

Datenquelle: DPV - 20.06.2016

In Runde 5 grübelten Ralf Brauner und Thomas Berger (re.) noch gemeinsam über taktische Fragen. Im Finale der Brinkumer TOUR-Etappe am SO 19.06. standen sie sich dann gegenüber. Der Oldenburger freute sich nachher über seinen ersten Tagessieg. Jascha Buchner und Fritz Ruge landeten auf den Plätzen 2 und 3. Für Platz 4 bekam Brauner den Trostpokal. 61 Leute spielten sechs Runden und genossen die gewohnt gute Verpflegung durch die Brinkumer Gastgeber. (20.06.)

Die Halbfinalisten präsentieren sich.

DM 3:3

Deutschland ohne drei

Dominique Tsuroupa, Mika Everding und Sascha von Pleß (Köln, Hannover) haben bei der Triplette -DM am 18./19.06. in Saarlouis ihren Titel aus dem Vorjahr locker verteidigt: In keiner seiner acht Partien geriet Deutschlands aktuell stärkstes Pétanque-Trio ernsthaft in Gefahr. Zur WM nach Mada­gaskar aber reisen andere.

Achter Titel. Für Sascha von Pleß gab's in Saarlouis das achte DM-Gold, das fünfte im Triplette. Mehr Titel gewann nur Klaus Mohr (13).

Das beste Resultat der sechs DPV-WM-Kandidaten verbuchten Sönke Backens und Raphael Gharany, die mit Tehina Anania per 6:13 gegen die späteren DM-Sieger nur das Endspiel verpassten. Im 1/32-Finale hatten sie Jannik Schaake (mit André Skiba und Kai-Michael Bräutigam) keine Chance gelassen. – Bereits im Achtelfinale waren Till Goetzke und Pascal Keller (mit Jan Garner) knapp an NRW14 gescheitert. Am ärgsten erwischte es Hermann Streise, der sich mit Bruder Alexander und Frank Günther (alle Ibbenbüren) im B-Turnier tummeln musste. Einen starken Auftritt hatte hingegen Niclas Zimmer (Freiburg), der mit den Stuttgartern Johannes Hirte und Jens-Christian Beck sein zweites DM-Silber 2016 einfuhr. Nicht erwartet war der Bronzeplatz für Hess02: An der Seite von Francesco Pitaro und Michael Lauer holte Boule-Veteran Mahmoud Tabrizi damit seine achte DM-Medaille.

Doppeltes Familienduell. Gleich zweimal musste die nach Nürnberg abgewanderte Esther Zipperling in der Poule-Runde gegen Vater Peter und Bruder Erik spielen (mit NPV-Chef Wilfried: NiSa04). Beide Male verlor das bayerische Trio.

Respektable Bilanz für den NPV

Nicht nur der Sieg im B-Turnier für Honoré Balié, Michael Berg und Hanns-Wilhelm Goetzke, sondern auch die 1/8-Finalteilnahme von Lasse Brosow­ski, Jörn Herzog und Sylvain Ramon (Jever, Bremen) stehen auf der Habenseite für den NPV. Sechs seiner 15 Teams überstanden die Poule-Runde; sieben hätten es sein müssen, um das Startplatzkontingenz zu sichern. Den dicksten Verlust musste hier NRW einstecken.

Qualitätsstartplätze: Gewinne und Verluste

LV BaWü Bay Ber Hess NiSa Nord NRW Ost RhPf Saar
GV +1 +1 +1 +1 -1 +1 -5 ±0 +2 -1

Fotos aus Saarlouis

Jongleur Raphael Gharany (München), Sönke Backens (BPV Freiburg) und Tehina Anania (PCB Horb) sicherten sich Bronze.

In familiäre Fußstapfen trat Dominique Tsuroupa (hinten links). 1981 hatte Vater Boris - ebenfalls in Saarlouis - die Triplette-DM gewonnen, damals im Team mit Harry Tsuroupa und Pétanque-Buchautor Michael Hornickel.

Bedröppelte Gesichter bei Frank Günther, WM-Kandidat Hermann Streise und Bruder Alexander. Die drei Ibbenbürener hatten 2015 das 1/8-Finale erreicht; diesmal hieß die Endstation Barrage (6:13 gegen Hess07), gefolgt vom B-Halbfinale.

Team NiSa06 mit Sylvain Ramon, Björn Herzog und Lasse Brosowski (Bremen, Jever) verloren ihr erstes Match erst am Sonntagmorgen im Achtelfinale.

Die ersten Matches im Park. Noch hält der Himmel dicht ...

Saarlouis' Bürgermeisterin Marion Jost eröffnete die DM. Zuvor hatten junge IG-Metaller kräftig auf die Pauke gehauen - ein stimmungsvoller Auftakt.

Fotos: Gisela Hintzmann - 20.06.2016

DM 3:3

Favorisiert

Am 18./19. Juni spielten 128 Teams beim BC Saarlouis um den Meistertitel in der Pétanque-Königsdisziplin. Ihren Titel aus 2015 verteidigen konnten Dominique Tsuroupa, Mika Everding und Sascha von Pleß (NRW02). Dem SV-Odin-Rückkehrer gelang dies schon einmal: 2009 in Kassel und 2010 in Edingen-Neckarhausen siegte er, damals mit Kamel Bourouba und Malte Berger, zweimal in Folge.

Die Favoriten-Top-10 nach DPV-Ranglistenpunkten und ihre Platzierung

Team Spieler (WM-Kandidaten fett) RLP Platz
NiSa01 Jan Garner, Till Goetzke, Pascal Keller 648 9.
BaWü01 Philippe Jankowski, Richard Aubert, Rachid Belhaid 507 17.
NRW02 Dominique Tsuroupa, Mika Everding, Sascha von Pleß 372 1.
BaWü04 André Skiba, Jannik Schaake, Kai-M. Bräutigam 316 33.
BaWü10 Christian Bossert, Olivier Willmann, Jonathan Albiger 305 33.
NRW10 Kim Rieger, David Dörr, Philipp Niermann 290 33.
BaWü03 Jens-C. Beck, Johannes Hirte, Niclas Zimmer 283 2.
NRW01 Florian Korsch, Moritz Rosik, Robin Stentenbach 282 9.
BaWü05 Diol Abdoulaye, Daniel Härter, Tobias Müller 253 9.
BaWü09 Tehina Anania, Sönke Backens, Raphael Gharany 273 3.

Siehe auch Daten zum DM-Starterfeld » beim DPV.

Datenquelle: DPV - 15.06.2016, aktualisiert 20.06.

frunk's nr. 6 »

Aktuelle LINKS

neu > Sudwiesen-Ranking »
Sommerlinge-Ranking »
TOUR-Rangliste »
DM 3:3 - Videos »
Vorschau: WM 2016 »

FOTO-SEITEN 2016

Jede woche wieder

MO - 17:00 | Garbsen (div. Orte)
DI - 19:00 | Wildeshausen
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | Hannover, SV Odin
FR - 17:00 | Bissendorf (FAB)

Demnächst

Gleidingen

Wenige nach Regen

Wohl, weil's anfangs regnete, kamen am FR 24.06. nur 17 Leute zum Super-Mêlée beim BSV Gleidingen. Drei Siege holten Hubert Meereis und Ede Kowald. Platz 3 ging an Werner Groß. (Quelle + Foto: Wilhelm Schmidt, 25.06.)

Sudwiesen-Ranking »

Bissendorf

Nach 13 Feierabenden

Nur Dorothea Schmidt und Ecki Kobbe haben am FR 24.06. das wöchentliche Feierabendboule beim TC Bissendorf mit drei Siegen beendet. In der Gesamtwertung führt Berichterstatter Eggert Osterloh. (25.06.)

Tages- und Gesamtwertung »

LM Mixte

Meldeschluss naht

Noch bis SA 25.06. können NPV-Vereine ihre Teams für die LM 2:2 mixte am SA 09.07. anmelden. Ausrichter ist wie 2015 der TC Bissendorf. (21.06.)

SGF-Teams »

Frielingen

Freie Plätze am 6. Aug.

Noch ist das Travemünde-Trost-Triplette am SA 06.08. in Frielingen nicht ausgebucht. Angesagt sind vier Runden für alle plus Finale. Anmelden per E-Mail » (Quelle: Michael Patschkowski, 22.06.)

Termine

Freitag in Wiedensahl

Eine offene Tireur-Meisterschaft (ab 17 h) und ein Super-Mêlée (ab 18 h) läuten am FR 01.07. das Wiedensahler Boule-Wochenende ein, das am SO 03.07. mit dem Max-&-Moritz-Cup endet. (Quelle: Sören Sölter, 22.06.)

GArbsen

Max Koch gewinnt

Im Regen von Stelingen hat Max Koch hat am 20.06. den MontaxxBouler-Abend gewonnen, vor Dieter Lange, der auch auf drei Siege kam.  Am 27.06. geht's in Bordenau weiter. (Quelle: Dieter Luft, 21.06.)

Tages- und Gesamtwertung »

Training

Provence ab 29. August

Klaus Mohr hat die Termine seiner Pétanque-Kurs-Angebote für den Herbst angekündigt. (20.06.)

Training in der Provence »

Bissendorf

Coupe de Soleil

Eggert Osterloh (+16) und Horst Milde (+12) waren die Sieger beim Super-Mêlée am FR 17.06. in Bissendorf. Platz 3 bei der phasenweise verregneten Coupe de Soleil teilten sich Udo Bitterkleit und Jochen Hippe. (Quelle und Foto: Udo Bitterkleit, 18.06.)

Siehe auch Kurz gemeldet unter

News »