Menü

An Tag 3 drei auf Platz 3. Rainer Grunst und Fredo Menzel haben am SA 15.12. die dritte WinterTour-Etappe in Varel auf Platz 1 beendet, vor Gernot Hagemann und Rolf Harms (li), die ebenfalls alle vier Spiele gewinnen konnten. Mit drei Siegen auf Platz 3 der Tageswertung » landete ein Triplette aus Yvonne Alberts-Renken, Ole Renken und Nils Schön. 103 Teilnehmer ließen die Vareler Anlage aus allen Nähten platzen. In der neuen Gesamtwertung » haben sich Manuela Rittrich und Jörg Schwanke mit je zehn Siegen aus zwölf Partien auf Platz 1 vorgeschoben.(Quelle: Thomas Berger, Foto: Sebastian Bauer - 15.12.2018)

DPV-Rankings.

Wenn schon 2019 wäre ...

Wie zu jedem Jahreswechsel muss der DPV seine Ranglisten dem­nächst umstellen: Punkte aus 2016 werden gestrichen, Punkte aus 2017 zählen nur noch einfach, und alle Punkte aus dem jetzt zu Ende gehenden Jahr fallen dann statt dreifach nur noch doppelt ins Gewicht. – ptank.de wirft für die vorderen zwanzig Positionen schon mal einen Blick voraus:

Rang + / - Spieler LV Pkte
1. - Faci, Toufik NRW 165
2. - Stentenbach, Robin NRW 120
3. + 1 Hodonou, Oscar Nord 114
4. - 1 Orth, Daniel BaWü 105
5. + 9 Gotha-Jecle, Leon BaWü 104
6. + 2 Ramon, Sylvain NiSa 102
7. - 1 Probst, Vincent Bay 99
8. + 13 Schumacher, Marco NRW 96
9. - Jankowski, Philippe BaWü 94
10. + 1 Rudolph, Burkhard Nord 91
11. - 4 Reichert, Daniel BaWü 90
12. + 10 Testas, Jean-Luc BaWü 88
12. - Lonken, Marco NRW 88
14. - 9 Beck, Jens-Christian BaWü 84
14. - 1 Maurer, Frank BaWü 84
16. - Niermann, Philipp NRW 81
17. + 8 Streise, Hermann NRW 80
18. + 6 Abraham, Paul BaWü 78
18. - 8 Garner, Jan NiSa 78
18. - 3 Rosik, Moritz NRW 78

Nur noch zwei NPV'ler bleiben in den Top 20: So mau stand's für die Niedersachsen schon lange nicht mehr. Zum Vergleich: Ende 2015 fanden sich noch fünf NPV-Namen in den Top 10 (Garner, Goetzke, Everding, von Pleß). Dass mit Berlin, Hessen, Ost, Rheinland-Pfalz und Saar gleich fünf Landesverbände (von 10) überhaupt nicht in der Spitze präsent sind, spricht nicht gerade für eine gleichmäßige Entwicklung im DPV.

Info. Die zweite Spalte beziffert die Veränderung gegenüber dem noch aktuellen Stand der DPV-Einzelrangliste »

 14.12.2018

DPV-Verbandstag.

Die Satzung bekräftigt

Bisher hier übersehen, hat der LPV Berlin schon am 29.11. einen Bericht » über den DPV-Verbandstag publiziert, der am 24.11. in Frankfurt abgehalten wurde. Danach haben die Delegierten dort aus aktuellem Anlass den § 1.5 der Satzung bekräftigt, wonach sich der DPV einem humanistisch geprägten Menschenbild verpflichtet sieht und allen rassistischen, verfassungs- und fremdenfeindlichen Bestrebungen entschieden entgegen tritt.

Praktische Konsequenzen hat der DPV-Beschluss wohl nicht. Derjenige, der mit zweifelhaften Facebook-Beiträgen den aktuellen Anlass geliefert hatte, bleibt Vizepräsident für Kommunikation. Und demjenigen, der eine breitere Pétanque-Öffentlichkeit auf diese Facebook-Beiträge hingewiesen hatte, bleibt der Stuhl vor die Tür gesetzt.

Siehe auch Extraseite Ein Artikel & seine Folgen »

 11.12.2018

NPV | wiedensahl.

Staffeleinteilungsforderung

In einem offenen Brief an den NPV und seinen Liga-Beauf­tragten Armand Pampovs hat die TuSG Wiedensahl gefordert, Liga-Staffeln (insbesondere der Regionalliga) künftig auch nach sportlichen Kriterien einzuteilen. Kritisiert wird zum Beispiel, dass sich zuletzt in RL-Staffel 3 drei BOL-Aufsteiger, aber kein Absteiger aus der Nieder­sach­sen­liga wiedergefunden hat. Umgekehrt sei die RL-Staffel 1 mit zwei NL-Absteigern ein besonders schwieriges Umfeld gewesen.

Der Brief im Wortlaut »

Kurz kommentiert. Es anders zu machen als bisher könnte bedeuten, dass eines Tages Schüttorf und Lüneburg oder Emden und Göttingen in derselben RL-Staffel spielen müssen. Die Regional­liga heißt aber so (und nicht 2. Landesliga), weil sie geographisch gegliedert ist. Wenn in einem Jahr zwei Vereine aus derselben Region aus der Niedersachsenliga absteigen, dann werden sie im Folge­jahr derselben RL-Staffel angehören. Dass das dann ein Nachteil für die übrigen Teams in dieser Staffel wäre, ist  erstens möglich, zweitens nicht sicher und drittens gegebenenfalls so hinzu­nehmen. Den Vorteil, dass die Beteiligten so Zeit, Geld und Kohlendioxid einsparen, bestreiten ja auch die Busch-Bouler nicht. (Ulli Brülls)

e. B. - 11.12.2018

scheune.

Gleich zwei Ärgernisse

Wieder einmal hatte das Scheunen-Team den Ofen kräftig angeheizt (Foto), Essen & Trinken bestens vorbereitet, und dennoch hinterließ das Quartett-Turnier am SA 08.12. einen schlechten Nachgeschmack. Dazu trug schon morgens das Fehlen eines der zwölf angemeldeten Teams bei, was Turnierleiter Theo Schenke zu einigen Verrenkungen zwang, um Freilose und Wartezeiten zu vermeiden. Damit nicht genug, vergriff sich abends eine seit Jahrzehnten aktive Boule-Spielerin – im Streit um eine Nichtigkeit – derart im Ton, dass die anwesenden Scheunen-Leute, sonst eher auf Gemütlichkeit bedacht, ein Hausverbot aussprachen. Die Grenze des Sagbaren war wieder einmal überschritten, und wohl kein Zufall: Der Angegriffene war einer mit nichtdeutscher Herkunft.

Die entsprechend getrübte Freude über den sportlichen Tagessieg hatten die Oldenburger Dietmar Averbeck, Manfred Hespen und Uwe Schmie­ten­knop-Bolling, die mit Herbert Kluge (Varel) angetreten waren. Die Plätze zwo bis vier gingen an OL 2, Rastede und ein Mixte-Team aus Essel und HB.

e. B. - 09.12.2018

CEP ETc..

Facebook! - Facebook?

Letzte Woche war's mal wieder so: Wer Resultate der EuroCup-Endrunde wissen wollte, war auf den Service eines US-Konzerns angewiesen,  der in den nur 14 Jahren seit seiner Gründung rund zwei Milliarden Nutzer, einen Börsenwert  von über 500 Mrd. Dollar und damit eine globale Machtstellung gewonnen hat, die schwer zu überschätzen ist.

Dass auch gemeinnützige Organisationen - wie hier der europäische Pétanque-Verband CEP - eine solche Internet-Plattform freiwillig zum Exklu­sivkanal für aktuelle Mitteilungen machen, ist eigentlich irre. Sie erpressen das Publikum, das Geschäftsmodell Facebook zu unterstützen, wenn sie denn nicht auf aktuelle Infos verzichten wollen. Aus meinem Boule-Bekann­tenkreis weiß ich: Viele machen da nicht mit. Ein eigener Facebook-Account kommt für sie nicht in Frage.

Als der DPV irgendwann in 2017 eine Meldung (worum es in der Sache ging, habe ich schon vergessen) exklusiv auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hatte, schrieb ich eine nörgelige E-Mail an DPV-Chef Michael Dörhöfer. Und siehe da, keine Stunde später hatte ich die Kopie einer Dörhöher-Anweisung an die Verbandssekretärin in der Mailbox: Ulli hat Recht, bitte Meldung auch auf die DPV-Seite setzen! - Meines Wissen hat der DPV diese Linie seither eingehalten: Nichts Wichtiges wird auf Facebook publiziert, was nicht auch frei zugänglich auf der DPV-Website zu lesen ist.

Per Mail an ptank.de von August 2018 hat CEP-Chef Mike Pegg (li.) eingeräumt, die aktuelle Praxis, Ergeb­nisse (als Graphik­dateien) auf Facebook zu veröf­fent­lichen, sei längst nicht der Weisheit letzter Schluss:

I do need to find another solution to publishing results [...] Have you any other ideas?

Immerhin, schon am Montag nach dem EuroCup-Wochenende waren die Resultate in PDF-Form auf die CEP-Website umgezogen.

Stellungnahmen »

05.12.2018

Mord per Boulekugel? In der ZDF-Serie Soko Köln » ist es geschehen ...

An dieser Kugel
klebt noch Blut.

Krähenwinkel.

Altes Bündnis neu belebt

In Krähenwinkel liegen geblieben sind ein Kugelsatz (MS 2110 A037, 680 g), drei Thermoskannen, ein Thermosbecher, eine braune Kugel­tasche und eine Jack-Wolfskin-Jacke.  Mail-Kontakt »

Einst eilten sie unter der Odin-Flagge von Sieg zu Sieg, dann trennten sich die Wege von Jan Garner und Sascha von Pleß. Am SA 01.12. beim Glühwein-Turnier in Krähenwinkel wurde die alte Erfolgskombi (mit VFPS-Mann Mika Everding) reaktiviert. Da blieb für Khalid Lahrichi, Olaf Koszewski und Helge Haseloff, im Bild rechts, natürlich nur Platz 2.

43 Teams erlebten einen tadellosen Turniertag, der kurz nach 19 Uhr zu Ende ging. Fürs Catering sorgten Roswitha Perrey, Tanja Hanebuth und Matthias Helweg. Siehe auch Platzierungen:

ABCD > Plätz 1 bis 3 »

Quelle und Foto: Carsten Fitschen - 02.12.2018

Krähenwinkel. Zur Winter­runde (jeden DI 18 Uhr) am besten anmelden per E-Mail »

KURZ ERKLÄRT # 13

DPV-Verbandstag

Wie jeder e. V. muss auch der DPV regelmäßig Mitglieder­ver­samm­lungen (hier: Verbandstage) abhalten, die über grundsätzliche Fragen und die Finanzen (Etat) entscheiden und den Vorstand (hier: Präsidium) wählen. Die Mitglieder des DPV (hier: die zehn Landesverbände) verfügen auf dem VT über insgesamt 64 Stimmen, die nach Größe der Landes­verbände verteilt werden. Mehr »

Jede woche wieder

DI - 19:00 | Erlte (2:2 sm)
MI - 17:00 | OL, Otterweg
DO - 18:00 | SV Odin (2:2 sm)
FR - 18:00 | Gleidingen (2:2 sm)

Die nächsten Termine ..

Lehrgang

Inklusion mit Kugeln

Boule sei als Sportart geradezu prädestiniert zum Abbau von Barrieren zwischen Menschen mit und ohne Handicap. Unter dieser Prämisse gibt's im April 2019 einen KSB-Lehrgang für Übungsleiter beim FC Schüttorf. Siehe PDF-Seite 26 im Lehrgangsprogramm ». (Quelle: Manfred Sundag, 13.12.)

Termine

Vorm Museum

Dreimal noch können die Harten in den Garten kommen, und zwar am Wilhelm-Busch-Museum in Han­nover. Am 13.01., 10.02. und 10.03. gibt's jeweils ab 12 Uhr je eine Runde 1:1, 2:2 sm und 3:3 sm. (Quelle: Carsten Jürgens, 12.12.)

Termine

Wieder in Wiedensahl

Zu jedem der sieben Streiche von Max & Moritz gibt's auch 2019 ein Super-Mêlée bei den Busch-Boulern. Los geht's am SO 13.01. um 10 Uhr. Auch für den Max-&-Moritz-Cup 2019 (2:2) gibt's schon einen Termin: SO 30.06. (Quelle: Sören Sölter, 12.12.) Kalender »

Masters

2019 ohne Madagassen

Die Agentur Quarterback hat den Ausschluss des Teams Mada­gaskar aus der Serie Masters de Pétanque angekündigt. Vertreteter des madagassischen Verbands sollen wiederholt feste Zusagen nicht eingehalten haben; zuletzt fehlte das Frauen-Team bei der Trophée l'Équipe, die ebenfalls von Quarterback organisiert wird. (Quelle: Gruppe Pétanque Info auf facebook, 11.12.)

Hannover

25 relativ Harte

Noch nicht die ganze Härte eines wahren Wintertags wartete auf die 25 Kugelfreunde, die am SO 09.12. in den Garten am Wilhelm-Busch-Museum gekommen waren. Drei Siege bei +31 holte Cord Schulz und damit den Tagessieg. (Quelle: planetboule, 10.12.)

NRW

Düsseldorfer Heimsieg

Marco Lonken und Malte Berger von Düsseldorf sur place haben am SO 09.12. in eigener Halle den NRW-Landesmeistertitel 2:2 geholt. Indoor-Silber ging an Alfred Hovekamp und Paulo José de Sousa Romáo aus Brühl. 259 Duos hatten sich für die mehrteilige LM angemeldet. (Quelle: BPV NRW, 10.12.)

termine

Auch zwei Tage später

Das Jubi-Turnier in der Erlter Scheune steigt erst am SA 29.12. und nicht schon zwei Tage früher, wie hier fälschlich gemeldet. Neu im Kalender ist das Harburger Schinken-Turnier am Tag der Einheit 2019. (09.12.)

scheune

Zwei Tage später

Zwei Tage nach dem Einsatz beim EuroCup in Frankreich ließ Frank Günther am DI 04.12. den dritten Tagessieg beim Erlter Scheunen-Super-Mêlée folgen, vor Noah Meyer, Ulrike Benning und Thomas Berger, die auch ohne Niederlage nach Hause fuhren. (Quelle: BSE, 07.12.)

DPV

DM-Ausrichter 2020

Vereine, die 2020 eine DM organi­sieren wollen, finden alle  nötigen Infos jetzt beim DPV ». Der sucht auch noch eine Halle für den Länderpokal 2019, der dann erstmals im Herbst (9./10. Nov.) stattfinden wird. (06.12.)

Termine

Ostsee-Sommer 2019

Am 1. März 2019 startet die Anmeldung zum 28. Holstentor­turnier, das am SA 03 (3:3) und am SA 04.08. (2:2) stattfinden wird. An eine Rückkehr zum lizenz­pflichtigen DPV Masters denkt die CdB Lübeck offenbar nicht, im Gegensatz zu den Boulefreunden Fehmarn, die das 6. Northern Open für den 27./28.07. planen. (Quellen: CdB Lübeck, f-n-o.de, 03.12.)

Termine

Kein Küstenmasters

Das gemeinsame, für SA 08.12. geplante Finalturnier von Tour und LV Nord ist abgesagt worden, mangels Interesse im LV Nord, meldet jadeboule.de » (01.12.)

Mehr siehe Kurz gemeldet »