Menü

Corona-Stats 23.01.

Schiedsrichter

Neuer Leitfaden aus Thailand

NRW

228 Teams in 24 Staffeln

Größenvergleich der beantragten NPV-Bezirke
Graph Lizenzen
Ein fetter Bezirk und fünf lüttje: Ob das gutgehen kann?

NPV-Bezirke

Risiken und Nebenwirkungen

6 BezirkeDie am SA 06.02. zur Abstimmung anstehende Idee, das NPV-Gebiet in sechs Bezirke zu gliedern,  hätte gravierende Konsequenzen für das gute Funktionieren von Liga und Landes­meisterschaften. Vereinsdelegierte und aktive Spieler wären gut beraten, sich vor der MV gründlich mit den Risiken und Nebenwirkungen zu beschäftigen. Andernfalls könnte es 2022 ein böses Erwachen geben.

Hier - neu aufbereitet - die wichtigsten Informationen

LINKS > Dokumente und Web-Seiten »
KOMMENTAR > In dieser Form indiskutabel »
Erich Wolf für den Regionalverband Hannover »
Letzter Leserbrief »
ARGUMENTE
5

Die Verpflichtung der Bezirke, alljährlich ein LM-Finalturnier auszurichten, ist ungerecht und unsinnig.
- Begründung »


4

Die behauptete Einsparung von Liga-Reisekilometern bei Einführung von Bezirken hält der kritischen Überprüfung nicht stand. - Begründung »


3

Never change a running system! - Der NPV-Ligabetrieb funktioniert derzeit ohne große Mängel. Die beantragte Bezirks­glie­derung würde hingegen die Chancengleichheit beenden und bisher unnötige Zwangseingriffe bei Auf- und Abstieg nach sich ziehen. - Begründung »


2

LM-Finalturniere mit 32 Teams sind zu klein, um allen sechs Bezirken faire Chancen zu eröffnen. Außerdem droht der sport­liche Wettstreit um die DM-Startrechte ins Leere zu laufen. Retten ließen sich 32er-Finalturniere nur, wenn die Zahl der Bezirke verkleinert wird und nur noch Starter zugelassen werden, die bei guter Platzierung auch zur DM fahren würden. - Begründung »


1

Sechs Bezirke sind zu viel. - Kein Wunder, dass das nach Einwohnern und Lizenzen deutlich größere NRW mit vier Bezirken eine stimmige Struktur gefunden hat. Begründung »

14.01.2021, zuletzt ergänzt und überarbeitet 23.01.

Am rande

90 Quadratzentimeter

Bekanntlich kann sich Pétanque als TV-Sportart Nr. 1 vor werbewilligen Spon­soren kaum noch retten. Um so besser, dass der Europäische Verband CEP dem drohenden Advertising-Wildwuchs einen Riegel vorschiebt: Spieler und Coaches dürfen bei Europameisterschaften höchstens drei Werbe-Aufnäher auf dem Shirt tragen, keines größer als 30 Quadratzentimeter. Das Logo des Textilherstellers zählt aber nicht mit.

CEP-HosenAuch in sittlicher Hinsicht kümmert sich der Verband ums  gute Outfit. Wie das Bildzitat aus dem jetzt überarbeiteten CEP-Dresscode » zeigt, bleiben dem EM-Publikum allzu nackte Beine erspart. Und wehe, das Beinkleid ist aus Jeans-Stoff. Disqualifikation!

Quelle: CEP - 13.01.2021

NPV-Mitgliederversammlung

Am 6.2. erneut auf dem Tisch

6 BezirkeAufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Redensart gilt auch für das An­trags­paket, das eine von Heike Hahl­brock geleitete Zukunfts­werkstatt zwecks Reform des Liga- und LM-Betriebs geschnürt hatte. Das Paket, schon auf der Tagesordnung der dann abgesagten Mitgliederversammlung am 28.11., steht nun erneut und unverändert zur Beschlussfassung an. Kernstück ist die Teilung des NPV-Gebiets in sechs geographisch fixierte Bezirke, die künftig die Liga (außer Niedersachsen- und Regionalliga) selbstständig verwalten, zu jeder LM ein Vorturnier und reihum jährlich eine LM-Finalturnier ausrichten sollen.

Die Vereine im NPV müssen nun klären, ob sie das Antragspaket für geeignet halten, den Wettkampfbetrieb in Niedersachsen/Bremen sinnvoll zu regeln. Ein dazu schon im letzten Herbst vorgelegtes Papier steht hier in leicht aktualisierter Form erneut zum Download bereit. Ein ausführlicher Anhang vergleicht die sechs vorgeschlagenen Bezirke nach Zahl der Vereine, der Lizenzen und der Liga-Teams.

Regionalgliederung: Darstellung, Kritik und Materialien »

Quelle: NPV - 12.01.2021

NPV

Am 6.2. nach Hannover?

Wahl des Präsidenten, Wahl zweier Vizepräsidenten und ein dickes Antrags­paket: Die Tagesordnung der ordentlichen NPV-Mitgliederversammlung, die heute gerade noch rechtzeitig und tradtionsgemäß für den zweiten Februarsamstag einberufen wurde, ist keineswegs so dünn, dass das Meeting zwecks Infektionsvermeidung einfach auf unbestimmte Zeit ver­schoben werden sollte. Also bereitet der NPV-Vorstand auch eine Alternative zur physischen Zusammenkunft beim LSB in Hannover vor.  Wie die Tagesordnung gegebenenfalls im digitalen Raum abgearbeitet werden könnte, soll in Kürze mitgteilt werden.

Quelle: NPV - 09.01.2021

Dirk Holz

Völlig unerwartet ist Dirk Holz am 19. Januar im Alter von nur 59 Jahren gestorben. Sein Verein, der TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, und der NPV verlieren einen, der durch seine geradlinige Art, seine unbedingte Fairness und sein spielerisches Können den Boule-Betrieb in Niedersachsen positiv mitgeprägt hat.

Aktuelle Links

 Über'n Tellerrand 

?

BALD

Termine

Keine Winter-Tour

Neben der Etappe von SA 06.02. ist jetzt auch das Grünkohl-Finale im März in Emden abgeblasen worden. (Quelle: Günter Lünstedt, 21.01.)^x

Reglement

Die/der Spieler*in

Die deutsche Übersetzung des neuen Pétanque-Regelwerks, das die FIPJP zum Jahresbeginn in Kraft gesetzt hat, sei zwar fertig­gestellt, müsse aber noch geprüft und in eine gendergerechte Form gebracht werden. Anfang Februar solle das Ergebnis veröffentlicht werden, meldet der DPV. Das Reglement wird damit das erste DPV-Dokument, das das gene­ri­sche (geschlechtsneutrale) Masku­li­num durch umständlichere Formulierungen ersetzt. (21.01.)

Frankreich

Aber ohne Publikum

Das Grande Finale PPF mit allen Stars der frz. Pétanque-Szene kann plangemäß vom 27. bis 29. Januar in Fréjus stattfinden, aber ohne Zuschauer. Zum Ausgleich will der Veranstalter die ersten beiden Tage im frei zugänglichen Web-TV zeigen. Die Rechte am Finaltag bleiben beim privaten TV-Anbieter L'EQUIPE. (Quelle: PPF », 20.01.)

NPV-Pokal

Melden bis Sonntag

Am SO 24.01. endet die Anmel­dung für die zweite Auflage des NPV-Pokals. Starten können max. zwei Teams pro NPV-Verein. 66 Teams sind gemeldet. Gespielt wird, sofern und sobald es zulässig ist. (Quelle: NPV, 21.01.)

Pokalregeln » | Online-Meldung »

Termine

Schwerin lädt ein

Frankreich

Nur zwölf von 35

Wegen Corona hat auch der französische Verband FFPJP 2020 massiv Geld gespart. An eine Senkung der Lizenzgebühr 2021 (wie z. B. im NPV) wird aber nicht gedacht. Die Überschüsse aus dem Vorjahr würden dringend benötigt, um den Sportbetrieb 2021 mit vermehrter Kraft wieder in Gang zu bringen, erklärt FFPJP-Schatzmeister Jean-Marie Maraux. Die frz. Lizenz kostet im Jahr 35 EUR, 12 EUR davon erhält der nationale Verband, den Rest teilen sich Kreisverband (Comité Départemental) und Regional­ver­band. (Quelle », 19.01.)

DPV

Glückwunsch

Der DPV gratuliert Patrick Lebars zum 70. und würdigt seinen jahrzehntelangen Einsatz für die Entwicklung der Schiedsrichterei im DPV. Lebars ist einer von drei international tätigen Unparteiischen im DPV. (18.01.)

Zitiert

zitiert Spieler aus dem Norden können sich bereits jetzt (sollten sie alle DMs in Angriff nehmen) auf mehrere tausend Kilometer einstellen. zitiert

Jannik Schaake von Pétanque aktuell freut sich, dass 2021 alle traditionellen DMen (1:1, 2:2, 3:3, mixte) im Südwesten stattfinden sollen.