ptank.de :: Masters de Pétanque

2021

À la recherche des Masters de Pétanque

Nachdem die Masters de Pétanque 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen waren, soll die 21. Auflage des bestdotierten Pétanque-Events 2021 nachgeholt werden. (Regularien siehe Kurz erklärt »)

Die Spielorte 2021

01. Jul > Saint-Tropez (Var) 22. Jul > Montluçon (Allier)
29. Jul > Thaon-les-Vosges (Vosges) 12. Aug > Six-Fours-les-Plages (Var)
19. Aug > Trévoux (Ain) 26. Aug > Nevers (Nièvre) 01. Sep > Romans-sur-Isère (Drôme)
Final Four 08./09. Sep > Saintes-Maries-de-la-Mer

Die Teams

Die noch amtierenden Titelträger von 2019 (fett hervorgehoben) verteilen sich dieses Jahr auf drei verschiedene Teams.

ITALIEN mit Diego Rizzi, Andrea Chapello, Alessio Coccioli und Florian Cometto
SPANIEN mit Francisco und Alejandro Villaverde, José Fernandez und Josep Guasch Orozco
Ludovic Montoro mit Bruno Le Boursicaud, Kévin Malbec und Christophe Sarrio
Christian Fazzino mit Mickaël Bonetto, Jérémy Fernandez und David Riviera
Maison Durk mit Jean Feltain, Michel Hatchadourian und Jean-Michel Puccinelli
Henri Lacroix mit David Doerr, Jean-Claude Jouffre und Kévin Philipson
Dylan Rocher mit Philippe Quintais, Stéphane Robineau und Philippe Suchaud

Fehlt noch ein Team. Als achte Equipe kommt jeweils ein lokales Quartett hinzu, das der Ausrichter nominieren darf. Jeweils am Vortag der ersten sechs der o. g. Temine misst sich der Nachwuchs beim Masters des Jeunes.

Seit 2000

Die Sieger bisher

Mit acht Siegen ist Philippe Suchaud (Jg. 1970) der mit Abstand erfolgreichste Masters-Champion. Philippe Quintais und Henri Lacroix folgen mit je fünf Titeln. Suchaud und Quintais sind als einzige seit 2001 ununter­brochen am Start.

Jahr Spieler 1 Spieler 2 Spieler 3 Spieler 4
2021        
2019 M. Bonetto S. Robineau C. Sarrio L. Montoro
2018 M. Durk M. Hatchadourian L. Montoro Jm. Puccinelli
2017 C. Andriantseheno C. Fazzino D. Rizzi C. Weibel
2016 H. Lacroix B. Le Boursicaud D. Rocher P. Suchaud
2015 E. Lucien P. Quintais P. Suchaud C. Weibel
2014 Z. Alhenj L. Randriamanantany F. Randrianatoandro J. Rakotoariniaina
2013 C. Fazzino D. Hureau P. Quintais P. Suchaud
2012 H. Lacroix B. Le Boursicaud D. Rocher P. Suchaud
2011 M. Loy K. Malbec J-M Puccinelli D. Rocher
2010 P. Quintais H. Lacroix P. Suchaud S. Cortes
2009 Z. Radnic M. Durk B. Le Boursicaud Jm. Puccinelli
2008 M. Foyot E. Bartoli M. Schatz R. Bettoni
2007 H. Lacroix F. Perrin P. Quintais P. Suchaud
2006 K. Malbec M. Loy E. Sirot C. Weibel
2005 C. Fazzino M. Foyot P. Milei Z. Radnic
2004 B. Rocher D. Hureau J. Lamour B. Le Boursicaud
2003 P. Quintais P. Suchaud H. Lacroix J-P. Albentosa
2002 C. Fazzino D. Voisin P. Suchaud F. Perrin
2001 C. Hureau D. Hureau J. Lamour P. Vilfroy
2000 D. Choupay M. Loy E. Sirot  

11. 03. 2020