ptank.de :: gefunden
alenceon

Der Neubau von Boulehallen schreitet in Frankreich munter voran. Das jüngste Beispiel liefert das 26.000-Einwohner-Städtchen Alençon in der Normandie. 32 Felder passen in die blaue Halle, die zu Wochenbeginn eröffnet wurde. Gekostet hat sie 787.164 EUR, die komplett aus öffentlichen Haushalten (Kommune, Département) aufgebracht wurden. Hierzulande hingegen zucken Boulisten resigniert mit den Schultern, wenn der Eigner der Erlter Boule-Scheune lieber einen solventeren Mieter bedient. Tatsächlich ist die Scheune inzwischen in das adrette Logistik-Lager eines Online-Händlers verwandelt worden.

Quelle: Ouest-France.fr via Facebook - 09.06.2021